CST GmbH – schirmmacher.com

Junker-Jonas-Platz 3 T. +43 5523 62 56 212
6840 Götzis/Österreich info@schirmmacher.at
  • Tipps beim Kauf von RegenschirmenTipps beim Kauf von Regenschirmen

    10 Tipps beim Kauf
    von Regenschirmen

    Schirmmacher-Ratgeber

Worauf Sie beim Kauf eines Regenschirms achten sollten


Ein plötzlicher Regenschauer kann einem schon mal die Stimmung verhageln. Mit dem richtigen Regenschirm sind Sie immer bestens gewappnet. Ob Platzregen oder sanftes Nieseln – ein toller Regenschirm schützt Sie nicht nur zuverlässig vor Wind und Wetter, er kann auch bewusst als stilvolles Accessoire eingesetzt werden. 

In diesem Beitrag verraten wir Ihnen die 10 wichtigsten Tipps, die Sie beim Kauf Ihres Werberegenschirms unbedingt beachten sollten. Dank unseres Schirmmacher-Ratgebers kommen Sie trocken und modisch durch jede Wetterlage!

1. Stockschirm oder Taschenschirm?

Eine der wohl grundlegendsten Entscheidungen lautet, ob es sich bei Ihrem Werbeschirm um einen Stockschirm oder Taschenschirm handeln soll.

  • Taschenschirme sind aufgrund ihrer geringeren Größe besonders leicht und praktisch, was ein großer Vorteil ist, denn sie können problemlos überallhin mitgenommen werden.

  • Stockschirme (bzw. Langschirme) bieten in der Regel ein etwas größeres Dach und somit einen besseren Regenschutz. Sie sind etwas robuster und gehen durch ihre Größe naturgemäß nicht so leicht verloren.


Unsere Erfahrung: Taschenschirme sind besonders praktisch, trotzdem fällt die Entscheidung oftmals zugunsten von Stockschirmen aus. Diese werden für ihre bessere Funktionalität und für die Vermittlung eines noch hochwertigeren Eindrucks sehr geschätzt.

Unsere Stockschirme | Unsere Taschenschirme

2. Material des Schirmstocks

Holz

Der Holz-Stock besticht durch einen klassischen Look. Er ist jedoch etwas empfindlicher als andere Materialien.

Stahl

Das herkömmlichste Material. Gilt als stabil und ist relativ günstig, ist jedoch in der Regel etwas schwerer als modernere Materialien.

Fiberglas

Ein Stock aus Fiberglas zeichnet sich durch ein geringeres Gewicht und eine erhöhte Windstabilität aus.

Aluminium

Stöcke aus Aluminium sorgen für ein leichtes Gewicht und eine hohe Windstabilität. Darüber hinaus wirken sie sehr modern.

3. Bespannung - Form und Material

Auch über die Form und das Material des Schirmdachs sollten Sie sich Gedanken machen:

Material: Polyester glänzt weniger als Nylon und übermittelt dadurch ein etwas hochwertigeres Erscheinungsbild. Die Materialen sind sich allerdings in ihrer wasserabweisenden Funktion recht ebenbürtig. Baumwolle hingegen kommt nur noch bei klassischen Trachtenschirmen zum Einsatz, weil dieses Material etwas schwerer und weniger wasserabweisend ist.

Form: Der Stoff des Schirms ist typischerweise rund aufgespannt. Es gibt aber auch speziellere Formen, wie beispielsweise quadratische Schirme oder Schirmdächer in Herzform. Die runde Variante bietet jedoch die größte Fläche und somit den besten Regenschutz.

4. Größenwahl

Je größer das Schirmdach, desto besser sind Sie vor Regen geschützt.
Bei ausreichender Größe findet auch eine weitere Person  Platz unter Ihrem Schirm:

  • Durchmesser 100 bis 105cm  =  Standard (für eine Person)
  • Durchmesser 110 bis 120cm  =  Midsize (für eine oder zwei kleinere Personen) 
  • Durchmesser 130 bis 140cm  =  Groß (für zwei erwachsene Personen

Nicht vergessen: Mit der Größe des Schirmdachs steigt auch das Gewicht des Schirms!

Zu unseren XXL-Regenschirmen

5. Der passende Griff

Das Material

  • Holzgriffe: Vermitteln einen klassischen und traditionellen Eindruck, außerdem sind sie nachhaltiger. 
     
  • Plastik- und Gummigriffe: Sind in allen Formen und Farben erhältlich und liegen gut in der Hand.
     
  • Aluminiumgriffe: Sehen sehr modern aus. Fühlen sich allerdings im ersten Moment etwas kälter an.
     

Form und Größe

  • Form: Ein Schirm mit Rundhakengriff verbraucht etwas mehr Platz. Dafür kann er einfach zum Trocknen aufgehängt werden.
     
  • Größe: Bei der Größe gilt es zu beachten, dass Frauen kleinere Griffe als Männer bevorzugen. Ist der Griff jedoch zu klein, ist der Schirm nicht mehr angenehm zu tragen.

6. Öffnungssysteme

Grundsätzlich gibt es automatische und manuelle Öffnungssysteme mit verschiedenen Vor- und Nachteilen. Von der klassischen manuellen Schirm-Öffnung per Hand bis zur automatischen Auf-und-Zu-Automatik per Knopfdruck.

Mehr über die verschiendenen Öffnungssysteme erfahren Sie hier

7. Gestaltung an Zielgruppe anpassen

Werbeschirme zählen zu den beliebtesten Werbeartikeln. Wenn es um die Gestaltung geht, sind die Möglichkeiten des individuellen Designs sehr vielfältig. Unsere drei Empfehlungen:

1. Detailliebe: Machen Sie sich Gedanken über alle Gestaltungsmöglichkeiten. Je mehr Details in die Gestaltung einfließen, desto individueller und liebevoller designt wirkt der Schirm auf den Benutzer.

2. Kundenbedürfnisse: Bei der Gestaltung muss natürlich auf das zu vermittelnde Erscheinungsbild und Branding des Auftragsgebers eingegangen werden. Sie sollten dabei jedoch den Bedürfnisse der Schirmempfänger die oberste Priorität einräumen!

3. Modellwahl: Suchen Sie sich ein passendes Modell für Ihre Zielgruppe aus. Machen Sie sich ausreichend Gedanken darüber, welche Wirkung Sie mit dem Schirm erzielen wollen. Je nach Zielgruppe und zu vermittelnder Botschaft kann beispielsweise ein klassischer, moderner, sportlicher, stylischer oder besonders ausgefallener Schirm die beste Wahl sein.

8. Sicherheit

Auch über Sicherheitsaspekte können Sie sich bei der Schirmauswahl Gedanken machen.
Da Schirme oft bei Nacht und schlechter Sicht zum Einsatz kommen, sind reflektierende
Regenschirme ein großer Sicherheitsvorteil:

  • Es gibt sowohl Regenschirme mit kleinen Reflektorelementen als auch vollflächig reflektierende Regenschirme für eine maximale Sichtbarkeit bei Nacht und Nebel.
     
  • Auch eine im Knauf eingebaute Taschenlampe kann sich in vielen Situationen als sehr nützlich erweisen.

Unsere reflektierenden Schirme

9. Ausgefallenes & Innovatives

Wenn Sie Ihre Zielgruppe mit außergewöhnlichen Schirmen überraschen wollen, bieten wir auch innovative und ausgefallenere Modelle an.

Es gibt beispielsweise:

  • Regenschirme, die sich bei Nässe färben
     
  • Umgekehrt öffnende Regenschirme
     
  • Quadratische Regenschirme
     
  • Schirme mit Taschenlampen und Geschenkboxen im Griff
     
  • Durchsichtige Regenschirme 

 

Neugierig geworden? Dann sehen Sie sich unsere originellen Regenschirme genauer an!

10. Nachhaltigkeit

Auch bei Regenschirm kann das Thema Nachhaltigkeit eine entscheidene Rolle spielen. Dabei gibt es vor allem drei Dinge zu beachten:

1. Qualität: In ersterer Linie sollten Sie auf gute Qualität setzen. Hochwertige Schirme sind langlebiger, wovon sowohl Besitzer als auch Umwelt profitieren. 

2. Nachhaltige Materialien: Wir bieten auch Regenschirme an, die speziell ökologisch sinnvoll erzeugt wurden, etwa aus recycelten Materialien oder schnell nachwachsenden Holzarten, wie etwa die Ökobrella-Modelle von FARE. Eine große Auswahl nachhaltiger Regenschirme finden Sie hier

3. Kurze Transportwege: Wir empfehlen außerdem Regenschirme aus europäischer Herstellung. Diese erfüllen bessere Produktionsstandards und die kürzeren Transportwege wirken sich ebenfalls positiv auf die Umweltbilanz aus. Unsere "Made in EU"-Regenschirme finden Sie hier

X
Anfrage senden

Persönliche Beratung
Tel.: +41 81 560 2019
E-Mail: info@schirmmacher.ch

Meine Wünsche
Produkt-Entwurf

Für einen ersten 3D-Entwurf und eine individuelle Angebotserstellung laden Sie einfach Ihr gewünschtes Logo oder Foto hoch!

Sie können mehrere Dateien per Festhalten der STRG Taste auswählen.

Für weitere Produkt-Entwürfe steht Ihnen unser Grafik-Service zur Verfügung. Dieser führt bei Ihren Druckdaten einen kostenlosen Profi-Datencheck durch, um für Sie das perfekte Ergebnis zu erzielen. Falls Ihre Daten nicht verarbeitet werden können, werden wir mit Ihnen Rücksprache halten.

Meine Kontaktdaten
SEHR GUT4.92 / 5.00